Alabaster Aphrodite, Eros, Pan

140,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 5 Tag(e)

Beschreibung

Alabaster Statue mit Patina und Goldverzierungen "Aphrodite, Pan und Eros" Griechische Mythologie

Kunst aus Griechenland. Handgefertigt aus griechischem Alabaster. Sehr schöne Detailarbeit.



Kategorie: Archäologischer Fund Nachbau vom Original das im Archäologischen Nationalmuseum in Athen steht.


Die beeindruckende Alabaster Aprodithe, Pan und Eros -Skulptur ist detailgetreu gearbeitet. Die hohe Statuengruppe zeigt die nackte griechische Göttin Aprodithe. Sie hat offenbar für ein Bad ihre Kleidung bis auf die rechte Sandale abgelegt. Auch ihre Haare sind in Wellen auf dem nach links gewandten Kopf hochgebunden. Das Gewicht lagert auf dem rechten Bein, das linke Bein ist locker und leicht angewinkelt. Neben der Göttin der Liebe steht seitlich der kleinere Hirten- und Naturgott Pan, mit zwei langen spitzen Hörnern, einem mit Fell bedeckten Gesicht sowie felligen Beinen, die in Bockshufen enden. Sein linkes Bein ist bis zum Gesäß mit einer für Skulpturen üblichen Stütze in Form eines Baumstumpfes verbunden. Mit seinem linken Arm greift Pan nach Aphrodites linkem Arm, mit dem sie ihr Geschlecht verdeckt. Der nach links geneigte, dem Betrachter seitlich zugewandte Kopf blickt zu Aphrodite und zeigt ein breites lüsternes Lachen. Das Glied ist nicht mehr vorhanden, doch ist anzunehmen, dass er erigiert gezeigt wurde. Auch der muskulöe Körper und die hervorstehenden Venen verdeutlichen die animalische Natur des Gottes. Pan versucht wohl Aphrodite zu gemeinsamen sexuellen Handlungen zu bewegen, denen diese ablehnend gegenübersteht. Die Göttin scheint von diesem Ansinnen nicht entsetzt. Sie zeigt keine Anzeichen von Angst, hat aber drohend ihren angewinkelten rechten Arm erhofen, in dem sie ihre zweite Sandale hält. Mit dieser droht sie Pan halb im Ernst, halb im Scherz. Zwischen den beiden Figuren, auf der Höhe der Schulter der Aphrodite und etwas über dem Kopf des Pan, schwebt ein kleiner geflügelter Eros. Er versucht den Bedränger seiner Mutter zurückzudrängen und greift mit seinem linken Arm nach dem rechten Horn des Pan. Die Statue verbindet damit die heroische Nacktheit, repräsentiert durch die Göttin und die dem entgegenstehende wilde, animalische dionysische Nacktheit, die Pan verkörpert. Der rechte Arm der Göttin und der obere Teil des Kopfes sind, ebenso wie die Beine und der linke Arm des Eros, wieder angefügt worden, nachdem sie abgebrochen waren. Der rechte Arm des Eros fehlt. Auch das rechte Bein und die Hörner von Pan mussten wieder angesetzt werden. Drei Finger der linken Hand sowie der Mittelfinger der rechten Hand der Aphrodite wurden modern mit Gips ergänzt. Erhalten ist auch die Originale Plinthe und die flache rechtwinklige Statuenbasis der Gruppe.


Die Statue wurde in Griechenland hergestellt. Sie hat viele Goldverzierungen. Eine gigantische schöne Skulptur


Maße: ca. Höhe: 33 cm Breite: 20,0 cm Tiefe: 10,5 cm